Neuerscheinungen

Neu
Ohne Zweifel Gutenberg?
Was genau hat er eigentlich erfunden, der legendäre Johannes Gutenberg? Und hatten die Chinesen nicht viel früher gedruckte Bücher? In welchem ökonomischen und gesellschaftlichen Umfeld entwickelte sich die Kulturtechnik des Buchdrucks? Geistige Elite? Wohlhabende Kaufleute? Kaiserhaus? Revolutionäre Bauern? Gebildete Beamte?In dem reich bebilderten Buch gehen der Technikhistoriker Volker Benad-Wagenhoff, die Buchhistorikerin Cornelia Schneider und die Kunsthistorikerin Annette Ludwig diesen Fragen nach. Der mehr als tausend Jahre anhaltenden technischen Entwicklung der Ostasiaten wird die einfallsreiche Erfindung des Mainzer Ingenieurs und Entrepreneurs gegenübergestellt, die die Medienwelt Europas und seit dem 19. Jahrhundert auch Asiens revolutionierte.Annette Ludwig, Dr. phil., ist seit 2010 Direktorin des  Gutenberg-Museums, das sich als „Weltmuseum der Druckkunst“ den Druckerzeugnissen der Weltkulturen widmet, jährlich rund 160.000 Besucher aus aller Welt begrüßen kann und an der Wiege des europäischen Buchdrucks steht. Es unterhält  zahlreiche Kooperationen und ist mit Partnermuseen in China, Korea und Japan verbunden.

39,00 €*

Neu
experimenta – Ein Science Center in neuer Dimension
Das Buch erläutert die Entstehungsgeschichte der experimenta im Kontext der Bildungsinstitutionen Science Center, Planetarium und Schülerlabore. Zudem wird das inhaltliche und methodisch-didaktische Konzept anschaulich vermittelt. Abgerundet wird der Band durch Ausführungen zu den architektonischen Gestaltungskonzepten der beiden experimenta-Gebäude: dem umgewidmeten historischen Hagenbucher Speicher und dem spektakulären Neubau aus Glas und Stahl von Sauerbruch Hutton.Wolfgang Hansch, Dr. rer. nat. habil., studierte Geologie, verantwortete ab 2005 Konzeption und Aufbau der 2009 eröffneten experimenta in Heilbronn und ist seit 2007 ihr Geschäftsführer. Zu erd- und kulturgeschichtlichen Themen veröffentlichte er zahlreiche Publikationen als Autor und Herausgeber. Er hat Mandate in verschiedenen Bildungsgremien und den Vorsitz des Landesverbandes für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung in Baden-Württemberg inne.Leseprobe auf ISSUU.com

39,00 €*

Neu
Sound Scenography | Klangszenografie – The Art of Designing Sound for Spaces
Zum 15-jährigen Bestehen von Idee und Klang Audio Design ist eine Publikation entstanden, die sich der Klangszenografie widmet und gleichzeitig das Schaffen des Ateliers reflektiert. Dabei werden Fragen nach dem noch jungen Feld der akustischen Ausstellungsgestaltung sowie persönliche Erfahrungen im Bereich der Audiokreation reflektiert. Gerahmt wird das Thema durch Interviews und Texte von Gastautorinnen und -autoren, die sich in dieser Disziplin bewegen.Mit zahlreichen Soundbeispielen über QR-Code / Soundcloud-AppIdee und Klang Audio Design ist ein Team aus Komponisten, Sounddesignern und Technologen, die mit Klang und Musik künstlerische, historische oder kommerzielle Lebenswelten kreieren. Die Arbeiten des seit 2005 bestehenden Studios umfassen anspruchsvolle Medieninstallationen, Ausstellungen und Markeneinrichtungen wie z.B. das National Museum of Qatar, BMW Museum in München und Imperial War Museum in London.Leseprobe auf ISSUU.com

69,00 €*

Neu
Gerd A. Müller – Der unbekannte Designer. The Designer who got forgotten
Der Füllhalter LAMY 2000 und die Küchenmaschine KM 3 sind nicht nur designaffinen Menschen ein Begriff. Ihr Designer, Gerd A. Müller, ist dagegen in Vergessenheit geraten. Seine Entwürfe gelten als wegweisend für die Entwicklung einer neuen, reduzierten Designsprache namhafter Unternehmen. Gemeinsam mit Dieter Rams gehörte er zu den ersten Formgestaltern bei Braun. Zum ersten Mal wird nun das vielfältige Werk des Frankfurter Ausstellungsgestalters, Industrie-, Grafik- und Ökologiedesigners aufgearbeitet. Der Fokus liegt dabei auf Gerd A. Müllers Produktentwürfen, die das deutsche Industriedesign bis heute maßgeblich mitgeprägt haben.Lucia Hornfischer ist Industriedesignerin. Sie studierte Design an der HfG Offenbach am Main und an der Tongji University in Shanghai und arbeitete im Dieter Rams Archiv im Museum Angewandte Kunst, Frankfurt am Main.Leseprobe auf ISSUU.com

34,00 €*

Neu
Der Ulmer Hocker. Idee – Ikone – Idol
Mit Buch und Ausstellung stellt das HfG-Archiv / Museum Ulm erstmals einen der bekanntesten an der Hochschule für Gestaltung Ulm (HfG) entstandenen Entwürfe in das Zentrum einer analytischen Darstellung. Mittels eines polyperspektivischen Blicks auf die mannigfachen Bedingungen, die den Hocker ermöglicht haben, wird nicht nur ein Designklassiker verstehbar, sondern darüber hinaus auch ein originelles Modell von Geschichtsschreibung eingelöst, das als wegweisend für weitere Untersuchungen betrachtet werden kann. Der Band bildet den Auftakt zu einer Buch- und Ausstellungsserie über die wichtigsten Entwürfe, die an der Hochschule für Gestaltung Ulm zwischen 1953 und 1968 entstanden sind. Das HfG-Archiv ist eine externe Abteilung des Museum Ulm. Seit 1987 pflegt es das materielle und theoretische Erbe der legendären Ausbildungsstätte mit Publikationen, Ausstellungen, Veranstaltungen und durch Archivarbeit.

29,00 €*

Neu
Design Entscheidungen
Gesellschaft für Designgeschichte, Schriften 4Entwurfsprozesse können als Abfolge bewusst oder unbewusst gefällter Entscheidungen betrachtet werden. Neben ästhetischen spielen vor allem technische, ökonomische, gesellschaftlich-kulturelle, manchmal juristische, zeitweise aber auch verstärkt politische oder ökologische Bedingungen und Beweggründe eine Rolle. Obwohl sie zu Entscheidungen führen, sind die Gründe dafür am späteren Erzeugnis in der Regel kaum ablesbar. Vielfach lässt sich erst durch eine akribische designwissenschaftliche Untersuchung nachvollziehen, nach welchen Kriterien und aufgrund welcher Einflüsse bestimmte Ideen im Entwicklungsprozess als verwirklichungswürdig selektiert wurden. Die Herausgeber: Melanie Kurz ist seit 2008 Professorin für Designtheorie und Designgeschichte am Fachbereich Gestaltung der FH Aachen. Thilo Schwer ist seit 2019 Professor für Designgeschichte und -theorie an der HBK Essen. Beide sind seit 2019 als Doppelspitze mit dem Vorsitz der Gesellschaft für Designgeschichte (GfDg) betraut.Leseprobe auf ISSUU.com

24,00 €*

Neu
Datenschutz für Designer
Die Durchdigitalisierung des beruflichen und privaten Umfelds schreitet unaufhaltsam voran. Und in gleichem Maße wächst die Unsicherheit: Wie kann ich als Gestalter:in mein geistiges Eigentum schützen? Was muss ich beachten, wenn ich Inhalte in den sozialen Medien hochlade? Oder herunterlade? Und wie ist das mit dem neuen Datenschutz der DSGVO? Wem überlasse ich meine Daten und wozu? Wie gehe ich mit den Daten meiner geschäftlichen Kontakte um? Dieses Buch richtet sich an Gestalter:innen, Kommunikationsdesigner:innen und überhaupt an alle, die mit urheberrechtlich geschützten Werken und/oder personenbezogenen Daten am digitalen Leben teilnehmen wollen. Es vermittelt Kenntnisse, praktische Hinweise und Lösungen für typische Konfliktfälle. David Herzog ist Fachanwalt für Steuerrecht sowie Handels- und Gesellschaftsrecht und seit 2013 Lehrbeauftragter für Recht an der Hochschule Mannheim, Fakultät Gestaltung.

18,00 €*

Neu
Licht Kunst Licht 5
Lichtdesign für ArchitekturDas Büro Licht Kunst Licht mit Standorten in Bonn, Berlin, Barcelona and Bangalore ist ein international tätiges Lichtplanungsbüro. Mehr als 30 Mitarbeiter arbeiten an einem vielfältigen Portfolio aus Bürogebäuden, Museen, staatlichen Projekten, Verkehrsbauten, Shoppingcentern, Hotels und Gastronomie sowie Außenraumprojekten. Mit über 800 realisierten Projekten, die vielfach mit den bedeutsamsten Auszeichnungen und Würdigungen geehrt wurden, zählt Licht Kunst Licht zu den weltweit erfolgreichsten Spezialisten für Lichtplanung.Ausgewählte Projekte wie die Oscar Niemeyer Sphere in Leipzig, das National Museum of Qatar oder der Landtag Baden-Württemberg in Stuttgart zeigen die große Bandbreite des renommierten Lichtplanungsbüros.  

88,00 €*

Neu
Das Urbane im Peripheren
European Architectural Photography Prize 2021Der Europäische Architekturfotografie-Preis architekturbild wird seit 1995 alle zwei Jahre ausgeschrieben. Das Thema 2021 lautet „Das Urbane im Peripheren“.Die Wanderbewegung zwischen Ballungsräumen und ländlichen Gegenden, ihre jeweilige Attraktivität und Eigenständigkeit, aber auch Abhängigkeit und Verschränkung miteinander: Was wäre prädestinierter, den subtilen oder auch augenfälligen Auswirkungen der Stadt-Land-Bewegung nachzuspüren, als die Architekturfotografie?Leseprobe auf ISSUU.com

28,00 €*

Neu
Eventdesign Jahrbuch 2021 / 2022
Special Edition  Seit über einem Jahr hält uns das Coronavirus in Atem. Live-Events und Markenerlebnisse sind gar nicht oder nur stark begrenzt möglich. Die Folgen und Probleme für die Branche sind enorm. Doch daneben konnten wir auch viel lernen, wurden überrascht und von neuen Ideen fasziniert. Digitale und hybride Erlebnisse haben sich rasant entwickelt und dadurch neue Ansätze angestoßen, die es in den nächsten Jahren zu perfektionieren gilt.Ein Ausnahmejahr, das mit einer Special Edition resümiert wird. Diese Ausgabe schlägt eine Brücke zwischen Events vor und seit Corona, zwischen analogen, hybriden und digitalen Events.Katharina Stein ist selbstständige Online-Redakteurin und Kennerin der Eventdesign-Szene. 2009 gründete sie gemeinsam mit Henning Stein eveosblog, einen der bekanntesten und meistgelesenen Eventblogs in Deutschland. Leseprobe auf ISSUU.com

59,00 €*

Neu
Wiederaufbau Stuttgart – Würdigung durch den Paul-Bonatz-Preis 1959–1983
Zwischen 1959 und 1983 wurde von der Stadt Stuttgart der Paul-Bonatz-Preis für besonders gute neue Bauwerke vergeben. Damit wurde gewürdigt, dass trotz aller Probleme der Nachkriegszeit herausragende Architekturen geschaffen wurden. Das Buch beschreibt die städtebauliche Entwicklung Stuttgarts vom Kriegsende bis in die 1960er-Jahre und zeigt alle Preisträger der sieben Auswahlverfahren, die Begründungen der Preisgerichte und die jeweiligen Abschlussbetrachtungen.Weitere Kapitel widmen sich dem Namensgeber Paul Bonatz, der „Stuttgarter Schule“ in der Architektur und den aktuell für Architektur, Baukunst und Denkmalpflege von unterschiedlichen Institutionen vergebenen Preisen für Architektur, Baukunst und Denkmalpflege.Leseprobe auf ISSUU.com

29,00 €*

Neu
Die Werkbundsiedlung auf dem Weißenhof – 100 Jahre zeitnah
Die 1927 entstandene Werkbundsiedlung auf dem Weißenhof gilt als Meilenstein der Architekturgeschichte und wird vom Deutschen Werkbund Baden-Württemberg – beginnend mit dieser ersten Publikation einer Reihe – zum Ausgangspunkt für einen öffentlichen Diskurs sowohl über damalige als auch aktuelle Themen des menschlichen und gesellschaftlich umfassenden Denkens und Handelns.Vom Sofakissen bis zum Städtebau setzt sich der Deutsche Werkbund seit seiner Gründung 1907 mit Werten wie Qualität, Materialgerechtigkeit, Funktionalität und Nachhaltigkeit auseinander. Hier finden kulturell und gesellschaftlich engagierte Personen zusammen, die das Ziel einer qualitätsvollen Gestaltung unserer Umwelt mit interdisziplinär bearbeiteten Themen beispielhaft verfolgen. Dabei stehen Gesellschaft und Soziales, Architektur, Landschaft und Stadt, der Klimawandel, das Wohnen ebenso wie Design, Kunst, aber auch die Denkmalpflege im Fokus: ein perfektes Team, um heute wieder einen Blick auf die weltberühmte Siedlung aus Stuttgarter Perspektive zu wagen.Leseprobe auf ISSUU.com

20,00 €*

Neu
50 Jahre, 50 Produkte – Designgeschichte(n) erzählt von MAGAZIN
50 Jahre MAGAZIN – das Buch! 1971 machten sich sendungsbewusste Soziologie- und Designstudierende auf, von Stuttgart aus die deutsche Möbel-, Design- und Wohnwelt vom Kopf auf die Füße zu stellen. Eine Geschichte voller Geschichten. Weggefährten und Zeitgenossen, Produktdesigner, Kunden und Liebhaber von MAGAZIN kommen zu Wort. Mit Themen um Design, Gestaltung und Einrichtung unter anderem mit Beiträgen von Sibylle Berg und Maxim Biller sowie dem Blick auf 50 beispielhafte Produkte der MAGAZIN-Geschichte. Mit Populärem und wenig Gesehenem, Highlights und Unscheinbarem, den Lieblingsprodukten von MAGAZIN und dem, was sie so besonders macht.MAGAZIN ist Händler und Produzent von Einrichtungsgütern und sendet eine klare Botschaft: Hier gibt es ein Sortiment an gut gestalteten zeitgenössischen Einrichtungs- und Alltagsprodukten. All das verlässlich und mit hohem Qualitätsanspruch ausgewählt. Anlässlich des runden Geburtstags wird MAGAZIN zum Buchautor und lädt zu einem Blick auf Designgeschichte und -geschichten ein.Leseprobe auf ISSUU.com

39,00 €*

Neu
Focus Open 2021
Zukunftsweisende und herausragende Designleistungen stehen im Mittelpunkt von Focus Open 2021, einem der renommiertesten deutschen Designwettbewerbe mit internationaler Ausrichtung. Der Wettbewerb ist seit vielen Jahren exklusive Plattform für Unternehmen und professionelle Designer aus aller Welt – vom industriellen Schwergewicht bis hin zum Kleinunternehmen. Dieses Jahrbuch präsentiert alle preisgekrönten Produkte 2021. Hochwertige Abbildungen und detaillierte Produktbeschreibungen werden durch die lebendigen Kommentare der Juroren ergänzt. Die Preisträger kommen unter anderem aus den Bereichen Investitions- güter, Healthcare, Bad, Küche, Interior, Lifestyle, Licht, Consumer Electronics, Freizeit, Gebäudetechnik, Public Design, Mobility, Service Design und Materials + Surfaces.

49,00 €*

Unsere Bücher

Eventdesign Jahrbuch 2018 / 2019
The best events, the latest trends  Die Welt verändert sich und mit ihr auch die Live-Kommunikation. In Zeiten von Individualisierung und Selbstinszenierung sind Live-Erlebnisse zum Statussymbol geworden. Das hat dem Eventmarketing zu neuen Höhen verholfen und Entwicklungen angeregt.So sind Events als einzelne Marketingmaßnahme immer weniger klar abzugrenzen und vermischen sich mit anderen Marketingfeldern. Gleichzeitig dienen Veranstaltungen nicht mehr alleine dazu, die Menschen vor Ort zu erreichen, sondern ebenso dazu, Inhalte zu generieren, mit denen sich Gastgeber und Gäste in den sozialen Medien inszenieren können.Spannende Entwicklungen, die sich in den rund 50 Projekten des aktuellen Eventdesign Jahrbuchs abzeichnen und denen die neue Autorin Katharina Stein, Gründerin des eveosblog für Eventmarketing, auf den Grund geht.Leseprobe auf ISSUU.com

69,00 €*

Designkritik – Theorie, Geschichte, Lehre
Wie kaum eine andere kreative Praxis ist Design mit Alltag, Politik und Wirtschaft einer Gesellschaft verbunden. Technologischer Wandel, soziale Umwälzungen und globale Krisen fordern die gestalterische Profession zu Neubestimmungen heraus. „Designkritik“ reflektiert das Spannungsfeld einer erweiterten Designpraxis innerhalb einer komplexen Medienlandschaft. Vor dem Hintergrund ökonomischer und politischer Umbrüche werden neue Ansätze zur Designkritik diskutiert, andererseits historische Bezüge im Kontext von Design, Medien und Gesellschaft untersucht. Es stellt sich die Frage, in welchem Maße Designjournalismus und Designkritik diesen veränderten, erweiterten, manchmal auch widersprüchlichen Designbegriff reflektieren und vermitteln können. Die Beiträge des Bandes beleuchten das unübersichtliche Terrain aus verschiedenen Perspektiven. Zu den Herausgebern: Prof. Dr. Siegfried Gronert ist Vorsitzender der Gesellschaft für Designgeschichte (GfDg) und Honorarprofessor an Universitäten in China. Von 1993 bis 2011 lehrte er Geschichte und Theorie des Design an der Bauhaus-Universität Weimar. Dr. Thilo Schwer ist Produktgestalter und Designwissenschaftler. Seit 2011 lehrt er Designtheorie, Designmethodologie und Theorien der Produktsprache.Leseprobe auf ISSUU.com

24,00 €*

Storytelling für Designer
Im Zeitalter von Medienkonvergenz, interaktiver Kulturtechnik und digitalem Entwerfen ist die Gestaltung von Produkten, Formen und Funktionen nicht mehr ohne erzählerische Impulse, Konzepte und Strukturen denkbar. Dieser Band gibt eine überblicksartige Einführung in sowohl erzähltheoretische wie erzählpraktische Grundlagen. Er skizziert unterschiedliche Felder von Design und Gestaltung im Hinblick auf das damit zu realisierende Storytelling. Im Ergebnis sollen Designer nicht allein als Gestalter, sondern vor allem auch als Erzähler dargestellt und ausgebildet werden. Prof. Dr. Oliver Ruf ist Professor für Medien- und Gestaltungswissenschaft an der Fakultät Digitale Medien der Hochschule Furtwangen. Seine Lehr- und Forschungsgebiete umfassen Ästhetik, Anwendung und gestalterische Praxis erzählerischer Erscheinungen, insbesondere in (neuen) medialen Umgebungen.Leseprobe auf ISSUU.com

18,00 €*

The Happy Collector – Das Design-Quartett
Wie viele Kubikmeter beansprucht eigentlich das Michelin-Männchen? Welchen Versicherungswert hat der Sparschäler Rex und wie fragil ist Sophie Taeuber-Arps Dr. Komplex? Das Design-Quartett „The Happy Collector“ zeigt 52 Objekte aus der Design- und Kunstgewerbesammlung des Museum für Gestaltung Zürich, ausgewählt von den Kuratorinnen Renate Menzi und Sabine Flaschberger. Spielerisch – als klassisches Quartett oder Supertrumpf – stellt es nicht nur Lieblingsobjekte und Sammlungsschwerpunkte des Museums vor, es vermittelt dabei auch die wichtigen Fragen der Sammlungstätigkeit: von Ankauf, Lagerung und Handling bis zu Versicherung und Dokumentation. Das Museum für Gestaltung Zürich ist das führende Museum für Design und visuelle Kommunikation in der Schweiz. Die international bedeutende Sammlung umfasst rund 500.000 Objekte aus den Bereichen Kunstgewerbe, Textil, Grafik, Typografie und Plakat sowie Möbel- und Produktdesign.Leseprobe auf ISSUU.com

19,00 €*

Neue Allianzen – Für die Gestaltung der Zukunft
Angesichts der rasanten technischen Entwicklungen, der immensen gesellschaftlichen Herausforderungen und der prekären Situation unserer Natur sind neue Perspektiven und neue Allianzen unterschiedlichster Menschen und Organisationen gefragt. Doch wie werden aus Einzelkämpfern und Spezialisten Partner auf Augenhöhe und Teamplayer? Was können Ziele sein, für die wir gemeinsam eintreten? In diesem Buch geben rund 40 international tätige Gestalter und Kollektive aus Design, Politik, Kunst, Wirtschaft, Philosophie, Wissenschaft, Psychologie und Stadtplanung in exklusiven Interviews Antworten: • Chris Dercon, Kurator, Intendant Volksbühne Berlin• Forensic Architecture, Forschungsprojekt, London • Pedro Gadanho, Direktor MAAT, Lissabon • Maja Hoffmann, Gründerin LUMA-Stiftung, Arles • Lilli Hollein, Kuratorin, Direktorin Vienna Design Week • Jan Gehl, Architekt und Stadtplaner, Kopenhagen • Christian Jankowski, Konzeptkünstler, Berlin • Alexander Koch, Kurator, Galerist, Vorsitzender der Gesellschaft der Neuen Auftraggeber, Berlin • Aino Laberenz, Bühnenbildnerin, Leiterin des internationalen Kunstprojekts Operndorf Burkina Faso, Berlin • Philippe Narval, Europäisches Forum Alpbach • Raumlabor, Kollektiv, Berlin • Oliver Ressler, Künstler, Wien • Ritz Ritzer, Architekt, München • Tomás Saraceno, Künstler, Berlin • u.v.a. Elisabeth Hartung ist promovierte Kunstwissenschaftlerin und Kuratorin. Sie verantwortete zahlreiche interdisziplinäre Ausstellungen und Projekte zu relevanten Fragen unserer Gegenwart und Zukunft. Für die Stadt München hat sie mit der PLATFORM ein Pilotprojekt für neue kulturelle Arbeitsfelder entwickelt.Leseprobe auf ISSUU.com

39,00 €*

Boutique Homes – Handpicked Vacation Rentals
Der interaktive Bildband präsentiert eine kuratierte Kollektion von über 60 einzigartig designten „Boutique Homes“, zusammengestellt von den Erfindern und Autoren der gleichnamigen Marke.Exzellente Architektur und Design mit atemberaubenden Fotos garantiert diese „Best of“-Auswahl von Wohnbeispielen. Sortiert in die Kapitel Beach and Cliff Houses, Architectural Gems, Chic and Cheap, Updated History, Urban Retreat, Country Living, Emotional Luxury, Unplugged, Cabins, Family & Friends (Räume für Familien und Freunde).Zusammen mit der ergänzenden App ist der Bildband nicht nur eine aufregende, glamouröse Inspirationsquelle. Alle gezeigten Häuser und Apartments sind auch zu mieten, d.h., man kann sie selbst bewohnen und ausprobieren.Leseprobe auf ISSUU.com

49,00 €*

The Creative Shopkeeper – Neue Läden
Während große Handelsketten um Originalität ringen, florieren die unabhängigen, eigenständigen Händler. Flexibilität und Pop-up-Konzepte gewinnen an Beliebtheit und sind effektive Strategien, sowohl für den Kickstart neuer Shops als auch als Verjüngungskur schon etablierter Marken. Um Passanten in die Shops zu locken und mit der Ladeneinrichtung die Konkurrenz auszustechen, muss der Shopbetreibende kreativ sein – und das Budget im Auge behalten.Dieses Buch präsentiert die besten und schönsten unabhängigen Shops rund um den Globus, die gekonnt clevere Marketingideen mit Interior Design vereinen. Rund 60 Fallstudien bieten einfallsreiche und kosteneffiziente Lösungen.Lucy Johnston ist Kulturwissenschaftlerin, Autorin und Kuratorin. Sie hat den „Global Innovation Report“ herausgegeben und das Studio „The Neon Birdcage“ gegründet, in dem Pop-ups, Markenerlebnisse und Ausstellungen entwickelt werden.Leseprobe auf ISSUU.com

39,00 €*

Grenzen | Borders
Europäischer Architekturfotografie-Preis 2017 Der Europäische Architekturfotografie-Preis architekturbild wird seit 1995 alle zwei Jahre ausgeschrieben. Diesmal lautet das Thema „Grenzen“. Ob im Sinne von Öffnen oder von Schließen, von Ein- oder Ausgrenzen, ob als Definition geografischer oder (stadt-)räumlicher Areale: „Grenzen“ sind physisch präsent und eindeutig lesbar oder subtil spürbar, werden als schützend oder abschreckend wahrgenommen. Im Kontext des Europäischen Architekturfotografie-Preises 2017 fokussieren wir dabei keinesfalls negative Interpretationen des Begriffs; in erster Linie geht es um die gebaute Umwelt und die fotografisch-künstlerische Auseinandersetzung mit ihr.

24,80 €*

Focus Open 2017
Zukunftsweisende und herausragende Designtrends stehen im Mittelpunkt von Focus Open 2017. Unternehmer und professionelle Designer aus aller Welt waren zur Teilnahme aufgefordert. Die Publikation präsentiert alle prämierten Produkte, die durch außergewöhnliche Gestaltungsqualität die Jury überzeugt haben. Gezeigt und beschrieben werden unter anderem Preisträger aus den Bereichen Produktion, Medizin, Bad, Küche, Wohnen, Ambiente, Lifestyle, Beleuchtung, Medien, Optik, Sport, Outdoor, Public Design, Architektur, Transport und Verkehr. Ebenfalls publiziert werden die Ergebnisse des „Mia Seeger Preis“. Der Preis zeichnet Nachwuchsdesigner aus, die Produkte entwickelt haben, „die mehr als Einem nützen“.   Dieser Titel ist leider vergriffen

49,00 €*

Officina Humana
Das Büro als Lebensraum für Potenzialentfaltung Das Büro ist das Mastertool des Wirtschaftens, doch wird es sträflich vernachlässigt. Infolge der totalen Dominanz wirtschaftlicher Rationalität sind Büros zu Toträumen geworden, die Menschen schwächen und entkräften, anstatt ihre Arbeit zu beflügeln. Schöpfergeist und Kreativität – die wichtigsten Ressourcen künftiger Arbeit – können sich nicht entfalten, menschliche und wirtschaftliche Potenziale liegen brach. Das Buch ermutigt Unternehmen und Organisationen, Poesie und Funktionalität auf stimmige Weise zu verbinden, um Arbeitsräume in Lebensräume für Potenzialentfaltung zu verwandeln. Herausgeber ist der Arbeiter Samariter Bund (ASB) Hessen, der es als seine Aufgabe sieht, Menschen in Not beizustehen. Da der Hilferuf aus den Büros inzwischen unüberhörbar geworden ist, will der ASB proaktiv dafür werben, Büros so zu gestalten, dass sie den Erfordernissen des Arbeitens ebenso genügen wie den  Bedürfnissen des Menschen.Dieser Titel ist leider vergriffen. Jan Teunen auf YouTube

79,00 €*

Messedesign Jahrbuch 2017/18
20 Jahre Messedesign Jahrbuch! Diese Jubiläumsausgabe hat es in sich: mehr Messestände, mehr Seiten, mehr Trends. Und ein Interview zur Zukunft der Messe. Aktuelle Markenkommunikation avanciert zunehmend zu real-digitalen Narrativen. Dabei spielt der Trend um das Storytelling eine große Rolle, aber auch die Art der Kommunikation in Zeiten der kompletten Digitalisierung. Und gerade auf Messen zeichnet sich immer noch das persönliche Gespräch als wesentlicher Bestandteil eines jeden Auftritts aus. Mit dieser Ausgabe des Messedesign Jahrbuchs präsentieren die Autorinnen einige gelungene Beispiele transmedialen Storytellings und legen dabei nicht nur besonderen Wert auf den gekonnten Einsatz der verwendeten Kommunikationsmittel, sondern vor allem auf die hervorragende Gestaltung des Gesamtauftritts, der sowohl zum kommunikativen und damit informativen Mehrwert für die Aussteller als auch zum emotionalen Erlebnis für die Besucher werden kann.

19,90 €*

Eventdesign Jahrbuch 2017 / 2018
Wir leben in einem vernetzten Zeitalter und können uns der Digitalisierung schon längst nicht mehr verwehren. Und obwohl sich gerade die Veranstaltungsbranche dadurch auszeichnet, dass sie von Live-Erlebnissen geprägt ist, werden Events zunehmend hybrider: Es entstehen neue Formen der Kommunikation im Raum, bei denen die Grenzen zwischen realem und virtuellem Erleben verschmelzen. Mit diesem Jahrbuch präsentieren die Autorinnen dementsprechend nicht nur 50 gelungene Beispiele, bei denen sowohl digitale Innovationen als auch persönliche Begegnungen im Vordergrund der Konzeption standen, sondern wagen anhand von zahlreichen Interviews mit Branchenkennern den Blick in die Zukunft, um ganz exklusiv zu fragen: „Was ist eigentlich ‚the next big thing‘?“

15,90 €*

What’SUB Stuttgart
Ein Streifzug durch temporäre Räume  Die Stadt Stuttgart wächst, die Wirtschaft boomt – und droht dabei, an ihrem Erfolg zu ersticken, indem sie ihre eigenen kreativen Wurzeln und Subkultur verprellt. Ein kreatives Stuttgart benötigt kulturelle Nischen und alternative Kulturangebote. Raumnot und extreme Mieten gefährden zahlreiche Clubs und kulturelle Orte. Die Sub- und Alternativkultur finden keine Räume zur Entfaltung mehr. In der Folge wandern kreative Köpfe ab, die aktive Impulse in dieser Kulturszene setzen könnten. Mit dem Projekt „What’SUB“ wurden urbane Lücken und kulturelle Nischen aufgespürt, um die kreative Szene in Stuttgart zu fördern. Die Hochschule für Technik Stuttgart hat gemeinsam mit dem Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung von 2015 bis 2017 – dank der Förderung der Nationalen Stadtentwicklungspolitik des Bundes – kulturelle Interventionen unterstützt und Wege durch den Genehmigungs-Dschungel aufgezeigt.Leseprobe auf ISSUU.com

19,00 €*

Forever Young. 20 Jahre Junge Oper Stuttgart
Bis heute gehört die „Junge Oper“ Stuttgart zu den Schrittmacherinnen partizipativen jungen Musiktheaters. Vor 20 Jahren gab es praktisch kein Repertoire für Kinder und Jugendliche, und aus dieser Not entstand eine der wesentlichen Tugenden der „Jungen Oper“: Sie entdeckte und beauftragte Stücke in einer konsequent zeitgenössischen Dramaturgie, durchwirkt von einem barocken roten Faden.Anlässlich des Jubiläums schreiben die wichtigsten Wegbegleiter, darunter namhafte Künstler, Theaterpädagogen, Wissenschaftler und Teilnehmende, zur Gegenwart und Zukunft jungen Musiktheaters und erinnern sich an die Zeit auf und hinter der Bühne ihrer „Jungen Oper“. Sie geben Einblick in einen faszinierenden Theaterkosmos. PD Dr. Tina Hartmann leitet den Studienbereich „Literaturwissenschaft berufsbezogen“ an der Universität Bayreuth. Einer ihrer Schwerpunkte liegt mit „Goethes Musiktheater“ und „Grundlegung einer Librettologie“ auf der literaturwissenschaftlichen Opernforschung. Darüber hinaus verfasste sie zahlreiche Libretti.Leseprobe auf ISSUU.com

39,00 €*

Existenzgründung für Designer
Der Band ist eine praktische Hilfe bei vielen typischen Problemstellungen, die während des Übergangs in die Arbeitswelt entstehen. Schon vor dem Ende der Studienzeit müssen sich die meisten Gestalter mit Fragen zum Minijob oder ihrer Beschäftigung als Werkstudent auseinandersetzen. Sozialversicherungsrecht, Arbeitsrecht und Einkommensteuer spielen dabei eine wichtige Rolle. Wer dann als Freelancer arbeitet, muss beurteilen können, ob er wirklich unternehmerisches Risiko trägt oder doch scheinselbstständig ist. Und wofür taugt eigentlich ein Businessplan? Mit vielen Beispielen, Mustertexten und Checklisten schafft die „Existenzgründung“ auch zu komplexen Themen einen verständlichen Zugang: verschiedene Rechtsformen für das kleine Startup oder die erste Beteiligung; rechtliche Fragen zur Finanzierung, zur Unternehmensbesteuerung, zur Gewinn- und Verlustrechnung und zu Bilanzierung. David Herzog ist Fachanwalt für Steuerrecht sowie Handels- und Gesellschaftsrecht und seit 2013 Lehrbeauftragter für Recht an der Hochschule Mannheim, Fakultät Gestaltung.Leseprobe auf ISSUU.com

18,00 €*

Retail Design International Vol. 3 – Components, Spaces, Buildings
Die zunehmende Digitalisierung scheint die Kreativität im stationären Handel zu beflügeln. Hybride Räume kommunizieren mit den Kunden selbstverständlich auf allen Ebenen: online, offline und vor Ort. Es entstehen überraschende Konzepte, die Aspekte aus unterschiedlichen Lebensbereichen miteinander verbinden. Pfiffige gastronomische Angebote, kuratierte Showrooms sowie flexible Co-Working- und Eventflächen ergänzen etablierte Retail-Standorte. Gleichzeitig sind viele Malls und Shoppingcenter mittlerweile in die Jahre gekommen und erfahren eine umfassende Revitalisierung.Das neue Standardwerk der Branche präsentiert die jüngsten Entwicklungen im weltweiten Retail Design mit Beiträgen interdisziplinär arbeitender Experten und innovativen Referenzobjekten.Herausgeber Dr. Jons Messedat ist Architekt, Designer und Autor. Seine Expertise über gebaute Corporate Identity ist gefragt bei global agierenden Unternehmen, als Jurymitglied in Architektur- und Designwettbewerben sowie an Hochschulen in Deutschland, der Schweiz und den USA.Leseprobe auf ISSUU.com

69,00 €*

Retail Design International Vol. 2 – Components, Spaces, Buildings
Heutige Verkaufswelten müssen mit der Digitalisierung durch den Online-Handel, Augmented oder Virtual Reality mithalten. Aber auch die menschliche Komponente und die analog-realen Räume verloren nie ganz ihren Reiz. Dieses neue Standardwerk der Retail-Branche zeigt, welche neuen Handelsformate sowie neue räumliche Ausdrucksformen entstehen, um alle Sinne anzusprechen. Das Buch gibt einen aktuellen Überblick zu Innovationen im Multi- und Omni-Channel-Commerce, von zukunftsweisender In-Store-Technologie bis hin zu neuen Produkten. Rund 50 aktuelle Best-Practice-Beispiele von temporären Pop-up-Stores über avantgardistische Brand Worlds bis hin zu hybriden Retail Centern bieten einen inspirierenden Querschnitt aus aller Welt. Herausgeber Dr. Jons Messedat ist Architekt, Designer und Autor. Seine Expertise über gebaute Corporate Identity ist gefragt bei Unternehmen, Konferenzen und Hochschulen in Deutschland, der Schweiz und den USA.

69,00 €*

Seoul Living Lab
In Korea vollzieht sich ein Paradigmenwechsel in Sachen Architektur und Stadtplanung. Das bisherige System der Flächensanierung, bei dem ganze Stadtquartiere abgerissen werden, ist nicht mehr zeitgemäß. Neue Konzepte zur behutsamen Stadterneuerung werden entwickelt.Das Buch dokumentiert die Ergebnisse des Seoul Living Lab, das in dem Seouler Quartier Sangdo-Sa-Dong stattfand. Veranstaltet wurde es in Kooperation zwischen dem KIT (Karlsruher Institut für Technologie), der Seoul National University (SNU), bw-i Baden- Württemberg International und dem ISA Internationales Stadtbauatelier, im Rahmen des Forschungsprojekts URBAN VOIDS.Die Herausgeber leiteten das Projekt: Philipp Dechow (Partner im Büro ISA), Kerstin Gothe (Professorin am KIT), Seogjeong Lee (Professorin an der SNU).Leseprobe auf ISSUU.com

34,00 €*

Stuttgart Architecture Guide
Rund 100 Bauten, die zwischen 1917 und 2017 entstanden sind und bereits jetzt zur Architekturgeschichte zählen, werden in diesem Buch vorgestellt. Mit informativen Texten, zahlreichen Fotos, Plänen, Archivmaterial und den wichtigsten Fakten (Planer, Entstehungszeit, Adressen, Zugang) – ein Muss für das Studium der Stuttgarter Architekturgeschichte und Reisende aus aller Welt.Mit Gebäuden von: Theodor Fischer, Martin Elsaesser, Paul Bonatz, Paul Schmitthenner, Rolf Gutbrod, Paul Stohrer, Günther Behnisch, Hans Kammerer, Fritz Leonhardt, Frei Otto, Hans Scharoun, James Stirling, Schlaich und Partner, LRO, UN Studio, Auer und Weber, Atelier 5, Hascher Jehle, Wulf und Partner u.v.a.Prof. Dr. Klaus Jan Philipp leitet das Institut für Architekturgeschichte an der Universität Stuttgart, wo Christiane Fülscher als akademische Mitarbeiterin tätig ist. Beide lehren, forschen und publizieren zu den Themen Architektur und Stadtplanung.Leseprobe auf ISSUU.com

22,00 €*

Recht für Designer
Die Digitalisierung der Medien und die Globalisierung der Produktionsabläufe schrumpfen unsere Gesellschaft zu einer weltweiten Dorfgemeinschaft, in der jeder über alles mit allen kommunizieren kann. Diese Entwicklung hat unser Rechtssystem in den letzten Jahren einer Art Stresstest ausgesetzt. Und eine der Belastungszonen deckt sich weitgehend mit dem Berufsfeld der Gestalter. Dieser Überblick ist ein verlässlicher Literatur-Wegweiser durch alle juristischen Fragen, die für Designer relevant sind und bereits im Studium nicht zu kurz kommen sollten: Grundprinzipien des BGB, wichtige Vertragstypen und Musterverträge, Urheberrecht und Schadensersatz, Designschutz, Markenrecht, Wettbewerbsrecht, E-Commerce. Der Autor des Buches, David Herzog, ist Fachanwalt für Steuerrecht sowie Handels- und Gesellschaftsrecht und seit 2013 Lehrbeauftragter für Recht an der Hochschule Mannheim, Fakultät Gestaltung. „Kompakt und klar vermittelt Herzog angehenden Designern wie auch Profis das notwendige Basiswissen, um den Wert der kreativen Arbeit selbst einzuschätzen, sicher gegenüber Auftraggebern zu kommunizieren und erfolgreich Rechte durchzusetzen.“ Andrej Kupetz, Hauptgeschäftsführer Rat für FormgebungLeseprobe auf ISSUU.com

34,00 €*

Visionen gestalten
Neue interdisziplinäre Denkweisen und Praktiken in Design, Kunst und Architektur Das Buch fragt nach Kompetenzen, Verantwortung und Zukunftsperspektiven der gestaltenden Disziplinen. In rund 30 Interviews kommen renommierte Fachleute zu Wort: aus Design, Kunst und Architektur, aber auch aus Bereichen, in denen das Prinzip Gestaltung eine zentrale Rolle spielt, wie in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Neben den Interviews vermitteln zahlreiche Beispiele aus der Praxis innovative Modelle und Methoden. Interviews und Projekte mit: Jutta Allmendinger, Assemble, Sabine Bendiek, Friedrich von Borries, Christoph Böninger, Ólafur Elíasson, IDEO, Fritz Frenkler, GRAFT, Angelika Nollert, Florian Pfeffer, Jerszy Seymour, Ursula Tischner u.v.a. Elisabeth Hartung ist promovierte Kunstwissenschaftlerin. Für die Stadt München leitet sie das Pilotprojekt PLATFORM, das innovativen Akteuren und gesellschaftsrelevanten Themen zwischen Design, Kunst und Öffentlichkeit ein Forum bietet. Die Publikation wurde vom Team der PLATFORM realisiert. Dieser Titel ist leider vergriffen.

34,00 €*

Stuttgart. Stadtraum in Bewegung?
Eine Initiative des Deutschen Werkbunds Begleitband zur gleichnamigen Ausstellung Spannende Stadtraumbeobachtungen  Eine fotografische Spurensuche – 38 künstlerisch Tätige folgten einem Aufruf der Stuttgarter Stadtgruppe des Deutschen Werkbunds. Das Ergebnis sind vielfältige anspruchsvolle Momentaufnahmen inklusive kurzer Statements zu positiver Stadtentwicklung, aber auch zu Fehlentwicklungen, gepackt in dieses Buch. Neben temporären Einblicken, Abbruch- und Aufbauszenarien gibt es Bilder von Plätzen, die keine mehr sind. Aber auch Beispiele von der Rückgewinnung des öffentlichen Raums sind zu sehen. Ergänzt wird das Buch durch Arbeiten Studierender, die als Neuankömmlinge in der Stadt ganz eigene frische Sichtweisen und neue Blicke auf Stuttgart bieten.Bereits 1907 gegründet, ist der Deutsche Werkbund bis heute ein wichtiger Impulsgeber, wenn es um Zukunftsfragen in Architektur, Städtebau, Urbanität und Design geht. 1927 hat er die Stuttgarter Weißenhofsiedlung als Stellungnahme zum Thema „Neues Bauen“ initiiert. Zu deren 100-jährigem Jubiläum bereitet die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart (WRS) eine Internationale Bauausstellung IBA 2017–2027 vor. In diesen Kontext bettet sich die Fotoausstellung „STUTTGART – STADTRAUM IN BEWEGUNG?“ ein.

18,00 €*

Der Raum in der Kunst
Räumliche Wahrnehmung in Malerei, Fotografie und Grafik Was ist der Raum? Diese Frage hat dem Menschen zu allen Zeiten Kopfzerbrechen bereitet. Auch und gerade die bildende Kunst setzt sich von jeher mit diesem elementaren Thema auseinander, gibt Zeugnis von räumlicher Wahrnehmung und spiegelt die Auffassungen unterschiedlicher Epochen über die Wahrnehmung des Phänomens Raum wider. Der Berliner Kommunikationsunternehmer Hans F. Bellstedt sammelt Arbeiten der zeitgenössischen Malerei, Fotografie und Zeichnungen zum Thema Raum und zeigt diese in seinen Büroräumen in der Französischen Straße. Das Spektrum der Künstler reicht von dem Worpsweder Landschaftsmaler Walter Bertelsmann über spektakuläre Aufnahmen der Jahrhundertbauten Oskar Niemeyers bis hin zu – scheinbar im Vorbeifahren erfassten – Bauhaus-Motiven des Niederländers Jan Ros. Auch Matthias Weischer, Regina Poly, mit einer faszinierenden Air-France-Lounge aus den 1960er-Jahren, und Susa Templin, die New Yorker Swimmingpools mit Backsteinfassaden konfrontiert, begegnen dem Betrachtenden in dem hochwertig gestalteten Band.

18,00 €*

Messedesign Jahrbuch 2016/17
Das Standardwerk der Messedesignszene  Die vollständig vernetzte „Industrie 4.0“ findet auch in der Gestaltung von Unternehmensauftritten auf Messen ihren Ausdruck: Reale Welten werden durch Augmented Reality digital erweitert oder verschmelzen mit virtuellen Räumen zu neuen, immersiven Markenerlebnissen. Und dennoch sind Messen nach wie vor auch Orte, wo persönliche Verbindungen geschaffen, Netzwerke ausgebaut sowie Innovationen mit dem Markt verknüpft werden – mitunter ganz ohne digitales Beiwerk ...Das Buch dokumentiert wie gewohnt die 60 besten Messestände der letzten Jahre und zeigt dabei bildgewaltig wie auch informativ aktuelle Trends und Tendenzen für die Zukunft auf.

19,90 €*

Unser Newsletter
Datenschutz *
Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.